Wasserer_Sommer

Im Sommer gibt es in unserer Ferienregion einiges zu erleben.

Wanderparadies

Das Ahrntal ist eines der vielfältigsten und schönsten Wandergebiete der Alpen. Umrahmt von über 80 Dreitausender und unzähligen kleineren Bergen ist es ein Paradies für Wanderer und Alpinisten.

Wer seinen Wanderurlaub gern gemütlich angeht und trotzdem hoch hinaus will, kann mit den Bergbahnen auf den Speikboden oder Klausberg gelangen und findet dort wunderbar gepflegte Rundwege, die gemütlich erwandert werden können. Die hochalpinen Höhenwege bieten phantastische Einblicke und Ausblicke in die Südtiroler Bergwelt.

An heißen Sommertagen laden die Hochgebirgsseen und Gebirgsbäche den Wanderer zu einer kurzen Abkühlung ein.

In Zusammenarbeit mit den Tourismusvereinen der Gemeinden des Naturparks organisiert das Landesamt für Naturparke in den Sommermonaten naturkundliche Wanderungen. Eigens ausgebildete Wanderführer stehen für diese Wanderungen zur Verfügung.

Gipfelstürmer erwandern den einen oder anderen Dreitausender: Große Namen wie Schwarzenstein, Großer Möseler, Hochfeiler, um nur einige zu nennen.

Als besonderes Highlight für Abenteuerlustige gelten die 24 und 36 Stunden Wanderungen durchs Tauferer Ahrntal mit Hans Kammerlander.

Es gibt auch viele schöne Themenwege: In Sand in Taufers befindet sich ein Naturlehrpfad, im Mühlwaldertal gibt es vier Themenwege, die das Motto „Die Kraft des Wassers“ gemeinsam haben. Weitere Wege sind der Knappensteig, der Leonardiweg, der Besinnungsweg des Heiligen Franziskus sowie die Ahrntaler Sonnenwege.

Ahrntaler Sonnenweg – Sunnsat

Der Sonnenweg Sunnsat verbindet auf einer Höhe zwischen 1000 und 1335 Metern Meereshöhe die Ortschaften Luttach (Weg Nr. 23) bis St. Peter ( Weg Nr. 12) und ist in beide Richtungen mühelos begehbar. In jeder Ortschaft des Ahrntals (Luttach, St. Johann, Steinhaus, St. Jakob, St. Peter) kann in den Sunnsat-Weg eingestiegen werden. Ebenso ist in jeder Ortschaft der Ausstieg möglich. Die Zu- bzw. Ausstiege sind alle in der Nähe der Bushaltestellen.

Ausgehend von Luttach beeindrucken lebensgroße Holzfiguren, die beim internationalen Holzbildhauersymposium entstanden und auf den Ahrntaler Sunnsat-Wegen aufgestellt wurden. Wir wandern auf wunderschön angelegten Wegen taleinwärts, genießen Ein- und Ausblicke auf die unberührte, wunderschöne Landschaft. Diese Wege dienten früher als Kirch- und Schulwege, Schmuggler- und Wildererpfad, aber auch als Verbindungswege zwischen den Höfen.

Immer wieder bietet sich bei dieser Wanderung die Möglichkeit zur Einkehr in eine urige Jausenstation oder Alm an, wo Sie typische Ahrntaler Spezialitäten genießen können.

Rad & Bike

Mountainbiken liegt voll im Trend und bringt gleichermaßen Jung und Alt in die Natur.

Das Tauferer Ahrntal bietet professionelle Radverleihe, Mountainbike-Karten in allen Tourismusvereinen, ein riesiges Radwegenetz für Ungeübte, Familien, Gruppen und Profis.

Tolle Ziele in unberührter Natur, die einen anspruchsvoll und steil, die anderen gemütlich im Tal, laden ein mit dem Rad entdeckt zu werden.

Die Wanderarena Klausberg lässt sich auch hervorragend mit dem Mountainbike oder dem E-Bike erkunden – ein tolles Ausflugsziel auf über 2.500 Metern mit einem atemberaubenden Blick auf die Ahrntaler Bergwelt.

Wer sich ein Fahrrad ausleihen, den Hin- oder Rückweg verkürzen und den Ausflugsradius vergrößern möchte, nutzt dazu am besten die Bikemobil Card.

Mit diesem Kombiticket für einen, drei oder sieben Tagen können Sie alle öffentlichen Verkehrsmittel (Bus, Zug, Seilbahn) in ganz Südtirol benutzen. Zusätzlich können Sie an einem Tag Ihrer Wahl ein Fahrrad in einem der zahlreichen Verleihstationen ausleihen.

Schwimmen

Das Erlebnisbad „Cascade“ in Sand in Taufers bietet neben 4 Indoorbecken und 2 Outdoorpools auch einen Naturbadeteich, der zum Schwimmen und Plantschen einlädt.

Der Naturbadesee in Gais zeichnet sich durch die geringe Wassertiefe sowie den kostenlosen Eintritt aus. Die großflächig angelegte Liegewiese rund um den Badesee lädt zum Verweilen und Entspannen ein.

Das Freibad Bruneck ist ausgestattet mit 50-Meter-Sportbecken, Kinderbecken, großer Liegewiese und einem Restaurant.

Das Cron 4 in Reischach ist eine Kombination aus Hallen- und Freischwimmbad. Im Innenbereich finden Sie einen 25-m-Sportpool, einen Funpool, einen Activpool und einen Babypool – insgesamt 800 m² Wasserfläche. Im Freibereich locken ein Solepool mit Massagebänken und eine großzügige Liegewiese Genießer an.

Rafting, Canyoning und Kajak

Die hiesigen Raftingcenter stellen die komplette Ausrüstung und bieten Touren für Einsteiger und Fortgeschrittene an. Staatlich geprüfte Raftingführer begleiten die Boote.

Beim Canyoning können Abenteurer auf verschiedenen Touren ihren Mut beweisen. Die Teilnehmer springen über Wasserfälle oder seilen sich von einer hohen Brücke ab.

Das Tauferer Ahrntal ist ein ideales Gebiet, um den Kajaksport auszuüben oder damit anzufangen. Es werden Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene angeboten.

Paragleiten und Drachenfliegen

Wer das Fliegen beherrscht und einen Flugschein besitzt, wird sich über die guten Flugverhältnissen im Ahrntal freuen. Wer über keinen Flugschein verfügt, kann einen Tandemflug mit dem Drachenflieger oder Paragleiter bei einem der professionellen Anbieter buchen.

Klettern

Freizeitspaß mit Nervenkitzel beim Klettern für Könner und Profis bieten die Hochseilgärten in Sand in Taufers und Steinhaus. Die Hochseilgärten bieten vielseitige Kletterparcours in mehreren Metern Höhe, meist zwischen hohen Bäumen angelegt.

Fischen

Für Fliegenfischer ist das Tauferer Ahrntal ein kleines Paradies mit einigen sehr interessanten Revieren.

Der Meggima See in Mühlwald ist bekannt für seine Forellen und das Fischen mit der Trockenfliege. Der Mühlwalder Bach bietet schöne Forellenbestände. In Lappach im Neves Stausee tummeln sich neben Forellen und Äschen auch Saiblinge.